team-schneeberger

Gastgeber mit Tradition

Seit dem Bau 1930 ist der Tuxerhof stets im Besitz der Familie Schneeberger und wurde mit eigenen Kräften und viel Engagement über die Jahre aufgebaut.

Heute zählt der Tuxerhof zu den führenden Betrieben im Tuxertal, verfügt über 108 Betten und bietet den Gästen ein tolles Urlaubsangebot das ganze Jahr hindurch.

Familienfoto Familie Schneeberger 2013

Unser Schlüssel zum Erfolg? Eine starke Familie und viel Liebe zum Beruf! Wir freuen uns darauf, Ihre Gastgeber sein zu dürfen.

Familie Schneeberger

Unsere Geschichte

Im Jahre 1930 wurde der Tuxerhof von Wilhelm und Maria Schneeberger mit 8 Doppelzimmern eröffnet. Das Haus war für die damalige Zeit recht groß angelegt, jedoch war die finanzielle Situation sehr angespannt. Durch die Einführung der 1000-Mark-Sperre Hitlers kam der wenige Fremdenverkehr ganz zum Erliegen. Der Betrieb konnten seinen Verpflichtungen nicht mehr nachkommen und so wurde 1936 das Versteigerungsverfahren eingeleitet. Terminverschiebungen und letztlich der Anschluss an Deutschland 1938 verhinderten das Schlimmste.

Nach und nach kamen wieder Gäste ins Tuxertal. Während der Kriegszeit und zu Kriegsende diente der Tuxerhof vor allem als Flüchtlingslager. 1950 und 51 wurde die Bettenanzahl auf 25 aufgestockt und die Zimmer wurden mit Fließwasser versehen. In den folgenden Jahren wurde der Speisesaal ausgebaut und auch immer mehr Zimmer kamen dazu, so dass 1964 der Tuxerhof 50 Betten zählen konnte. Zahlreiche Umbauphasen erfolgten in den 70iger Jahren. Der Betrieb wird bereits in dritter Generation geführt. Seither wurde sehr viel in die Optimierung des Betriebes, in die Betriebsgröße sowie in die Verbesserung der Infrastruktur investiert.

 

Entwicklungsschritte auf einen Blick:

1928 bis 1930 Bau des Tuxerhofes, Kostenvoranschlag ÖS 66.700,-

1938 bis 1945 Kriegsjahre in Österreich: das Haus diente als Flüchtlingsunterkunft

1951 Die ersten Zimmer wurden verputzt und Fließwasser installiert: Die Zimmervermietung nahm ihren Anfang.

1952 Hochzeit von Heinrich und Anna Schneeberger

1953 Am 28. Januar kam der älteste Sohn Willi Schneeberger zur Welt.

1964 Um- & Zubau: Der Tuxerhof hatte 50 Betten.

1967 Wilhelm Schneeberger sen. starb

1971 bis 1979 Der Tuxerhof wuchs stetig: jährliche Umbauarbeiten und Erweiterungen. 1979 hatte der Gasthof 64 Betten vorzuweisen.

1980 1. September: Vater Heinrich Schneeberger starb

1981 Sauna und Lift wurden gebaut

1984 Hochzeit von Willi und Julia Schneeberger, sowie Geburt ihrer Tochter Andrea am 23. Januar.

1988 und 1989
1. Bauphase: Tiefgarage mit Verbindungsgang
2. Bauphase: Zubau von 3 Etagen mit Komfortzimmern, sowie Sanierung der Altbauzimmer. Aufstockung auf 96 Betten.

1990 bis 2004 Jährlicher Zu- & Umbau sowie Infrastrukturverbesserung: Schwimmbad, Rezeption/Eingang, neue Zimmer und Suiten, Wohnpark, Kinderspielbereich, Wellnessabteilung, Tagesbar …

2004 Alpin Spa Tuxerhof – 2000 m² Wellness & Spa auf drei Etagen entstehen in nur 6 Monate Bauphase.

2007 und 2008 insgesamt 28 Zimmer & Suiten wurden umgebaut und neu renoviert

2009 Neubau Residenz

2010 und 2011 Umbau Zimmer Ostseite, neue Cardio- & Fitnessgeräte, Relax-Soldedom

2012 Mitarbeiterzimmer Wohnpark, Traumbäder Kuschelsuite, Wärmerückgewinnung

2013 Neu- und Umbau Südseite, Generalsanierung Wäscherei, neues Team-Café